Brokervergleich24.net | Hier kann ein Broker Vergleich durchgeführt werden

http://brokervergleich24.net



von: Sandra | Kategorie(n): Allgemein

16. Juli 2013
Infos über die Aktien von Bechtle

Die schwäbische Firma Bechtle, die in IT-Lösungen zu Hause ist, kann mit einem neuen Großauftrag punkten. Das Geschäft gilt als relativ krisensicher und solide. Zwei Drittel der Umsätze macht das Unternehmen innerhalb des Landes. In die IT muss jede Firma investieren, ob sie will oder nicht. Und so kommt es zu guten Umsätzen, selbst wenn Firmen knappe Kassen beklagen.

Bechtle ist ein „rundum-Anbieter“. Die IT-Systeme werden hier gebaut, vertrieben und am Standort verwaltet. Die Firma hilft den Kunden, das Richtige auszuwählen und kann sogar ganze Rechenzentren aufbauen.

Die EU-Kommission ist nun der neue Großkunde von Bechtle. Denn im Umfang von rund 83 Millionen wird man dort Verkäufe und Leistungen platzieren. Im ersten Quartal des Jahres 13 gingen die Gewinnzahlen bei Bechtle etwas zurück – aber wo geht es schon immer bergauf?! Dabei stiegen die Umsätze sogar nach oben, aber man hat neue Leute eingestellt. Über 300, um genauer zu sein, und das kostet nun mal.

Aufs gesamte Jahr gerechnet, erhofft sich die Firma ein stabiles Plus von Umsatz und Gewinn. Der Gewinn der Aktie, so hört man Experten sagen, wird wohl um die 15% liegen. Dazu kommt, dass Bechtle die Ausschüttung der Gewinne an die Aktionäre noch nie hat ausfallen lassen. Daher ist die Firma aus dem schwäbischen Neckarsulm durchaus eine Empfehlung für Aktienkäufer. Zwar kann niemand hell sehen, aber es sollte schon sehr ungewöhnliches passieren, wenn diese Firma nicht dauerhaft zu den Großen der Branche zählen würde. Allein schon, dass man bei der Ausschreibung der EU-Kommission erfolgreich war, zeigt, was die Firma noch vor hat.

Bildquelle: © Rainer Sturm / PIXELIO







Kommentar schreiben

Kommentar

Trotzdem sind die Ausgabeaufschläge meiner Meinung nach immer noch zu hoch!